Wohnen für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

Leben und Wohnen

In den Wohn-Häusern und
Wohn-Gemeinschaften
leben ungefähr 300 Menschen.

Sie haben verschiedene Behinderungen.
Das können sein:
  • Geistige Behinderung
  • Geistige und körperliche Behinderung

 

Wir haben Wohn-Angebote für:

  • Erwachsene, die in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung arbeiten. Oder die in unserer Senioren-Tages-Stätte sind. Und eine Wohnung brauchen.
  • Menschen mit schweren und mehreren Behinderungen. Sie werden am Tag in einer Förder-Stätte betreut.

Wir möchten, das sich alle bei uns wohl fühlen

Wir achten darauf, dass die Bewohner
in den Wohn-Gruppen gut zusammen passen.

Die Freizeit ist wichtig.
In der Freizeit soll man sich erholen.
Wir machen zusammen viele Ausflüge.
Da können wir uns alle besser kennen lernen.
Menschen mit und ohne Behinderung.

Die Wohn-Gemeinschaft ist dazu da, dass man sich wohl fühlt.

In der Gemeinschaft leben

Im Einrichtungs-Verbund Steinhöring hilft man sich gegenseitig.
Es ist wichtig, dem anderen zu vertrauen.
Manchmal gibt es auch Streit.
Der Streit muss geklärt werden.
Das alles ist wichtig, für das Leben miteinander.


Betreuung für jeden Einzelnen

Die Bewohner in unseren Wohn-Gruppen
werden von vielen Mitarbeitern begleitet.

Die Mitarbeiter haben zum Beispiel diese Berufe:
  • Heilerziehungspfleger
  • Erzieher
  • Kranken-Schwester und Kranken-Pfleger
  • Helfer für die Betreuung
Man nennt sie auch Fach-Kräfte.
Jeder Bewohner hat eine Fach-Kraft, die für ihn zuständig ist.

Wir arbeiten zum Beispiel auch mit Psychologen, Therapeuten
und Ärzten zusammen.

Psychologe spricht man:
Psü – cho – lo – ge

Die Psychologen helfen, wenn man traurig ist.
Oder wenn man Angst hat.
 
Die Therapeuten helfen, wenn man sich nicht mehr
so gut bewegen kann.
Mit Übungen zeigen sie, wie es wieder besser wird.
Oder auch mit Gymnastik.

Unsere Fach-Kräfte und Mitarbeiter sorgen dafür,
dass es allen Bewohnern bei uns gut geht.
Wir gehen auf die Wünsche der einzelnen Bewohner ein.

Die Familie ist uns wichtig

Für die Familie ist die Behinderung von ihrem Verwandten
manchmal ein Problem.
Deshalb arbeiten wir mit der Familie eng zusammen
und helfen Beiden.
 


  • Gemüsekisterl
  • Speisekammer
  • Cafe Wunderbar
  • Werkstattladen